Der große Deal – Geheimakte Freihandelsabkommen

Ich wollte eigentlich nichts mehr dazu schreiben, weil die Mischung aus ohnmächtiger Wut und hilfloser Empörung bei mir manchmal zu übermächtig zu werden scheint. Doch gerade dann ;-) ! Mir wurde wieder bewusst: Wir dürfen einfach nicht aufhören hinzuschauen, was hier – völlig an der Demokratie vorbei – zum Lasten der Menschen und der Umwelt verabschiedet wird. Wir alle werden davon betroffen sein und zwar langfristig und spürbar. Hier der Link zu einer aktuellen Sendung über das größte Handelsabkommen des 21. Jahrhunderts, die gestern im Ersten lief: Der große Deal – Geheimakte Freihandelsabkommen. Ich kann sie Euch nur wärmstens empfehlen…

Das Chlorhühnchen ist ja inzwischen nur ein plakatives Sinnbild geworden für die geplanten Machenschaften des TTIP und sicherlich ist es nicht gesundheitsschädlich. Aber für mich ein gutes, wenn auch ein kleines Beispiel, wie viele unserer Bemühungen der ganzen letzten Jahre ad absurdum geführt werden würden:

Haben wir uns nicht Jahre, nein, Jahrzehnte lang für chlorfrei gebleichtes Papier stark gemacht, weil wir uns der Schädlichkeit für die Umwelt bewusst geworden sind? Und jetzt würden wir uns (ungewollt!!) mitverantwortlich machen, wenn dort noch mehr Chlor (völlig unsinnigerweise) ins Abwasser gelangen würde und die Mitarbeiter in diesen Fabriken auf Grund der giftigen Dämpfe massenweise an Krebs erkranken?! Natürlich ganz abgesehen von all den umwelt- und verbraucherfeindlichen Auswirkungen des Abkommens für Deutschland und Europa, deren Anzahl hier den Rahmen sprengt. Die Tragweite ist von einem noch nie da gewesenem Ausmaß bis hin zu einer neuen Qualität der Einflussnahme auf unsere kulturelle Identität.

Genau so global wie sich die Wirtschaft für Ihre Profite stark macht, sind wir Konsumenten mehr denn je (gezwungenermaßen) aufgefordert – jeder einzelne von uns – anzufangen, global verantwortlich zu denken und danach zu handeln. (Was uns logischerweise auch immer mehr an unsere Grenzen stoßen lässt ;-) !) Die ruinöse Ausbeutung unseres Planeten und die Ignoranz von ethischen, sozialen & kulturellen Werten macht leider an keiner Grenze mehr halt.

Was machen denn diese Produzenten, wenn sie keine Abnehmer – keine follower ;-) – mehr hätten?

Es ist an der Zeit, dass wir uns unserer Stärke und unseres Einflusses bewusst werden! Lasst uns die Konsequenzen ziehen. Jeder nach seinen Möglichkeiten…

Hier bereits erschienene Blogbeiträge zum Thema in chronologischer Reihenfolge:
Was habe ich mir da nur vorgenommen?
TTIP – Vier Buchstaben mit großer Bedeutung
Und noch einmal: TTIP
TTIP – Zwei Podcasts
3 Erden für die Europäer – 5 für die Amerikaner
Gefährlicher Geheimnisse
TTIP – Europas Zukunft?
Fleischatlas 2014

Bleibt menschlich ;-) !

Iris

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>