Können wir anders sein? Ist eine mentale Umprägung möglich?

Die Probleme, die es in der Welt gibt, können nicht mit den gleichen Denkweisen gelöst werden, die sie verursacht haben.
(Albert Einstein)

Prof. Dr. Gerald Hüther, Hirnforscher, befasst sich wissenschaftlich u. a. mit den Auswirkungen von Angst und Stress und der Bedeutung emotionaler Reaktionen bei Lernprozessen und der neurobiologischen Verankerung von Erfahrungen. In diesem Zusammenhang erforschte er auch die Prägung von Menschen im Kleinkindalter und eben auch die Möglichkeiten eines Umdenkens völlig altersunabhängig. Hier der Link zu einem – wie ich finde – überaus interessanten Vortrag, mit dem Titel: Können wir anders sein? Ist eine mentale Umprägung möglich? aus dem ich kurz zitieren möchte: 

Die Hoffnung, dass der Mensch durch den Einsatz von Wissenschaft und Technik in der Lage sei Hunger, Not und Elend zu überwinden, Krankheiten zu besiegen und eine friedliche Welt mit blühenden Landschaften zu gestalten, die hat sich nicht erfüllt.

Im Gegenteil: Der Versuch, unsere Lebenswelt nach unseren eigenen Vorstellungen zu verbessern, hat uns eine Vielzahl so noch nie da gewesener und inzwischen auch global herrschender Probleme beschert, die unser Leben auf diesem Planeten bedrohen und die wir nun mit Hilfe unserer bisher eingesetzten Denkmuster einfach nicht mehr zu lösen im Stande sind. 

[...] Kein Wunder, dass der Ruf nach einem Umdenken seit der Jahrtausendwende nun immer lauter wird, aber dieses Umdenken scheint eben nicht so einfach zu sein. Denn um umzudenken müssten wir auch in der Lage sein, die Art wie wir bisher gedacht haben, in Frage zu stellen… 

Klingt interessant, ebenso wie das gesamte Werk von Prof. Dr. Gerald Hüther. Menschen wie er sind es dann auch, die mich durch Ihre Erkenntnisse bestätigen, mich weiter für einen Paradigmenwechsel bzw. ein Umdenken in unserer Gesellschaft einzusetzen. Danke dafür!

Bleibt menschlich

Iris

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>