Es gibt kein richtiges Leben im falschen.

Momentan schaut es doch so aus: Wenn die Wirtschaft oder die Politik auf ein Problem im System stößt, überlegt sie nicht, ob das System falsch ist, sondern sucht nach einer Lösung damit das System weiter überleben kann.

Aber wie sagt es Theodor W. Adorno zu treffend:

Es gibt kein richtiges Leben im falschen.

Und solange Wachstum “alternativlos” im Fokus steht und nicht der Mensch, ist alles was folgt auch nicht im Sinne der Menschen, sondern im Sinne der Wirtschaft und damit der Wachstumsideologie als solches. Und hier gilt:

Wachstum um des Wachstums willen ist die Ideologie der Krebszelle. 
Edward Abbey

Bleibt  menschlich!

Iris

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>