Wachstum ≠ Entwicklung

Hier die Erklärung einer weiteren Formel der Zukunft von Dennis Meadows an Hand eines – wie ich finde – sehr einleuchtenden Beispiels ;-) :

Wenn Sie Eltern sind, dann werden Sie in den ersten 18-20 Lebensjahren Ihres Kindes freuen, wenn es größer wird, wenn es physisch wächst. Es macht Sie stolz und glücklich zu sehen, dass ihr Kind schnell wächst. Aber nach 18-20 Jahren möchten Sie nicht, dass Ihr Kind noch weiter wächst. Sie möchten, dass Ihr Kind sich entwickelt, klüger wird, Fremdsprachen lernt, fähig zu Liebesbeziehungen ist und selbst Mutter oder Vater wird usw. Nach 18-20 Jahren, falls Ihr Kind weiter wächst und 2, 3 oder 4 Meter groß wird, wären Sie sehr verwundert und beunruhigt. Leider haben wir in der Wirtschaft noch nicht diesen Unterschied zwischen Wachstum und Entwicklung gemacht.

Dennis Meadows ist Autor und Co-Autor unzähliger Bücher, das bekannteste ist Limits To Growth, dessen 30-Jahre-Update 2006 veröffentlicht wurde (siehe dazu auch den Beitrag von gestern).

Ich denke, dass allein schon das Bewusstsein für diesen Unterschied in unserer Wirtschaft eine entscheidende Wende einleiten könnte…

Bleibt menschlich ;-) !

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>