Archiv für den Monat: September 2014

So funktioniert Wissenschaft

“Der Wissenschaftler nimmt eine Fliege, klatscht in die Hände, die Fliege fliegt weg.
Der Wissenschaftler nimmt eine zweite Fliege, reißt ihr die Flügel aus und klatscht wieder in die Hände und erkennt: Die Fliege wurde durch das Ausreißen der Flügel taub.
So funktioniert Wissenschaft.”
(Vince Ebert, Physiker & Kabarettist)

Da relativiert sich doch gleich die Bedeutung der Aussage “wissenschaftlich bewiesen” ;-)

Überwachungsdemokratie – wie man Orwell überbietet

Noch ist es zwar nur eine Hypothese, doch mit der Notwendigkeit, dass die NSA nicht mehr nur verborgen Macht ausüben darf, sondern öffentlich Leistung demonstrieren müsste und gesellschaftlichen Anschluss benötigt, wird eine Herrschaft der NSA als Zukunftsszenario immer vorstellbarer. Ist die Sicherheitsbehörde doch längst ein derart potentes Imperium der Überwachung geworden, dass die Unterwerfung unter eine wie auch immer geartete Regierung langfristig als eher unwahrscheinlich erscheint. Das meint zumindest der Philosoph Prof. Bernhard Taureck und führt weiter aus: Weiterlesen

Wu Wei

Im Taoismus heißt es: “Nichtstun und dennoch bleibt nichts ungetan.”

Der weise Herrscher – so besagt das Tao – beherrscht die hohe Kunst des Wu Wei. Was soviel heißt wie Nichtstun. Was aber nicht Untätigkeit bedeutet, sondern den Verzicht auf jedes absichtliche oder gar gewaltsame Eingreifen in den selbsttätigen Lauf der Welt. Also besser übersetzt: absichtsloses Handeln.  Weiterlesen