Iris

Juni 9, 2016

Iris

Ich rege mich nicht mehr auf über Dinge, die ich – momentan – nicht ändern kann.
Und alles was ich – jetzt – ändern kann, ändere ich –  jetzt.
Und dabei habe ich festgestellt: Vieles kann ich ändern, in mir und damit – direkt und indirekt – in meinem persönlichem Umfeld…

Bleibt menschlich!

Iris

Juni 5, 2016

Iris

Jeder ist ersetzbar. Ich finde, hinter diesem – in unserer Wirtschaft so gebräuchlichen – Satz steht eine zutiefst menschenunwürdige Weltsicht. Ignoriert diese Aussage doch komplett die Besonderheit eines jeden Einzelnen, dessen Erfahrungen und gesammeltes Know-How und degradiert den Menschen auf ein austauschbares Produktionsgut. Ich ärgere mich immer wieder, wenn ich mitbekomme, wenn in Firmen die Mitarbeiter mit diesem “Personalmantra” gefügig gehalten werden, weil damit deren Angst befeuert wird, den Arbeitsplatz ganz leicht verlieren zu können und das Gefühl vermittelt wird, dass man ihnen keine Träne nachweinen würde. Im Grunde ist dieser Satz zutiefst menschenverachtend und zeigt unser herrschendes Menschenbild. Brauchen wir uns da noch wundern?

Bleibt menschlich!

Effizienzrevolution nicht ohne Suffizienzrevolution

Die ‘Effizienzrevolution’ bleibt richtungsblind, wenn sie nicht von einer ‘Suffizienzrevolution’ begleitet wird.
(Wolfgang Sachs)

Für die Energiepolitik hieße das beispielsweise:

Überlegungen und Maßnahmen zur grundsätzlichen Reduzierung des Energieverbrauchs sind gleichbedeutend zu diskutieren und zu berücksichtigen wie die Möglichkeiten von Energiealternativen! (Textauszug aus Blogbeitrag →Suffizienz – was ist das denn?)

Iris

Mai 28, 2016

Iris

Donald Trump hat es geschafft! Er ist Präsidentschaftskandidat der Republikaner. Nun wurde das Realität, was in meinem Beitrag →Mac Macht – immerhin bereits vor zwei Jahren – in pointierter Form von Nils Heinrich indirekt prophezeit wurde…

Raus aus der Konsenzkultur!

Mehr konstruktive Debatte. Loslösung von der Alternativlosigkeit! Raus aus der Komfortzone! Raus aus dem Bequemlichkeitsmodus!
Sich etwas (zu)trauen! Sich selbst vertrauen. Selbstvertrauen!
Dann erst kann’s wirklich losgehen! Dann erst kann nachhaltig Wandel passieren.
Zum Wohle von allen, zum Schaden von keinem.

Leben heißt nicht Atmen, sondern Handeln.
Jean-Jacques Rousseau

Bildschirmfoto 2016-05-16 um 15.55.47

Frei übersetzt: Ein Schiff ist im Hafen in Sicherheit, aber für den Hafen sind Schiffe nicht gebaut.

Bildungsmisere

Ich finde, dass es Zeit ist für ein Pflichtfach namens “Herzensbildung”!

Oder – wie es die →Gemeinwohl-Ökonomie postuliert – für Fächer wie z. B. Gefühlskunde, Wertekunde, Kommunikationskunde, Demokratiekunde, Naturerfahrenskunde  und Körpersensibilisierung. Und natürlich nicht zuletzt Ressourcenkunde! D.h. zu lehren, wie man angenehm und mit hoher Lebensqualität bei bewusster Ressourcenschonung leben kann.