Archiv für den Monat: November 2014

Die 4 E’s der Suffizienztheorie

Es ist ziemlich irrational ‘höchst effizient’ in die falsche Richtung zu laufen.
(Wolfgang Sachs, Mitbegründer der Suffizienztheorie)

Im Februar bin ich mit dem Blogbeitrag →Suffizienz – was ist das denn? bereits auf das Thema eingegangen. Da deren Philosophie einen ganz elementaren Bestandteil der Postwachstumsökonomie (Blogbeiträge →Wachstum, was nun?, →Was kommt nach dem Wachstum?, →Befreiung vom Überfluss) darstellt, möchte ich heute den Essay von Wolfgang Sachs vorstellen, den er bereits 1993 verfasst hat: Die 4 E’s – Merkposten für einen maß-vollen WirtschaftsstilEr beginnt wie folgt:  Weiterlesen

Postwachstumsökonomie – was heißt das?

Prof. Niko Paech beschreibt in seinem Vortrag Befreiung vom Überfluss (→Blogbeiträge Befreiung vom Überfluss & Was kommt nach dem Wachstum?) die Postwachstumsökonomie folgendermaßen:

Sie bedeutet nichts anderes als eine Transformation zu beginnen, mit dem Resultat, dass eine neue Balance hergestellt wird, zwischen diesen drei sich ergänzenden (wie er es nennt) Versorgungsmustern:…  Weiterlesen

Was kommt nach dem Wachstum?

„Green Jobs” sind keine Lösung für den Klimawandel. Auch “grüne” Energie vor dem Hintergrund der Wachstumsideologie belastet weiter die Umwelt (Windräder bspw. zerstören Naturschutzgebiete, häckseln Vogelschwärme und Fledermäuse, im Meer verwirren sie Meeressäuger und recycelbar sind sie auch nur eingeschränkt, da aus nicht abbaubaren & teils giftigen Bestandteilen), steigert weiter die CO2-Bilanz (Produktion, Einrichtung & Instandhaltung) und ist damit weder nachhaltig, noch dient sie daher langfristig der Menschheit. Alles Etikettenschwindel? Ja! (→Blogbeiträge Es gibt kein richtiges Leben im falschen“, “Der Ausstieg vom Ausstieg)

Prof. Niko Paech, Professor an der Universität Oldenburg und bekannter Vertreter der Postwachstumsökonomie, meint dazu: „Wenn wir den Mythos von ‘grünem Wachstum’ nicht pulverisieren, kommen wir nicht mehr weiter in der Nachhaltigkeitsdiskussion. Das ist mein Job.“ Weiterlesen

Wachstum, was nun?

“Mehr Wachstum!” wird in Zeiten von Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzkrisen gefordert, denn die amerikanische Immer-mehr-Ideologie gilt als Garant für eine gesunde Ökonomie. Doch wie zeitgemäß ist dieser Mythos angesichts der weltweiten Ressourcenknappheit noch? Dieser Frage geht der Dokumentarfilm “Wachstum, was nun?” auf den Grund – und zeigt Alternativen auf, die sich bereits vielerorts in der Praxis bewährt haben. (Arte)

Live in Arte morgen, Samstag, 07.11. um 11:55h oder auf YouTube hier. Toller Film!

Zitat: “Die Lösungen sind da. Wir brauchen keine magischen neuen Technologien, um uns zu retten. Es ist ein rein menschliches Problem, kein technologisches.”

Fracking – ein echt heißes Eisen!

Fracking oder genauer gesagt: Hydraulic Fracturing, was schon deutlicher werden lässt, um was es geht: das hydraulische Aufbrechen von Erdreich, um an – sonst anders nicht zugängliche – Gas- oder Erdölvorkommen zu gelangen. Jeder von uns hat inzwischen sicher schon etwas davon gehört und man weiß auch so ungefähr, um deren Gefahren für Mensch und Natur. Was die meisten von uns wahrscheinlich nicht wissen: In den USA wird Fracking seit Jahrzehnten im großen Stil betrieben und von der Politik und der Wirtschaft euphorisch als echte “Energierevolution” gepriesen…  Weiterlesen