Kategorie-Archiv: Aus aktuellem Anlass

Die Erde ist keine Scheibe

Genau heute vor 384 Jahren: Das Weltbild der Kirche war erschüttert. Denn Galileo Galilei bestätigte die These von Nikolaus Kopernikus, dass sich die Erde um die Sonne dreht und handelte sich damit gehörigen Ärger ein. 

Am 22. Februar 1632 hatte er dem Großherzog der Toskana seinen „Dialogo (…) sopra i due Massimi Sistemi del Mondo“ gewidmet, das erste gedruckte Exemplar des Gesprächs über die zwei wichtigsten Weltsysteme. Prompt zwang ihn die Inquisition zum Abschwören und steckte ihn in Hausarrest.

Das war – und ist bis heute – die Gefahr für alle Wertewandler und Umdenker: Man versucht deren Argumentationen zu entkräften, in dem man sie als nicht ernst zu nehmende Idealisten oder gar als Spinner abstempelt. Aber zum Glück müssen wir heute nicht mehr in Hausarrest oder gar auf den Scheiterhaufen… (→Die Weltseele des Giordano Bruno)

Also bleibt menschlich!

Iris

Entscheidet Euch!

So heißt das aktuelle Programm von Florian Schroeder, dass gestern auf 3Sat ausgestrahlt wurde. Ich zitiere aus der Programm-Ankündigung: Wir sind Opfer der Generation Option: Atemlos googlen wir uns durch 20.000 Entscheidungen pro Tag und vergessen dabei zu leben. Da hilft nur noch Florian Schroeder. Also ich kannte ihn bisher nicht, ist er doch eine Empfehlung wert, denn er bringt den Status Quo erstaunlich brilliant auf den Punkt… Hier

Bildschirmfoto 2015-12-18 um 14.05.50
Ich sehn’ mich so nach einem Land
der Ruhe und Geborgenheit
Ich glaub’, ich hab’s einmal gekannt,
als ich den Sternenhimmel weit
und klar vor meinen Augen sah,
unendlich großes Weltenall.
Und etwas dann mit mir geschah:
Ich ahnte, spürte auf einmal,
daß alles: Sterne, Berg und Tal,
ob ferne Länder, fremdes Volk,
sei es der Mond, sei’s Sonnnenstrahl,
daß Regen, Schnee und jede Wolk,
daß all das in mir drin ich find,
verkleinert, einmalig und schön
Ich muß gar nicht zu jedem hin,
ich spür das Schwingen, spür die Tön’
ein’s jeden Dinges, nah und fern,
wenn ich mich öffne und werd’ still
in Ehrfurcht vor dem großen Herrn,
der all dies schuf und halten will.
Ich glaube, daß war der Moment,
den sicher jeder von euch kennt,
in dem der Mensch zur Lieb’ bereit:
Ich glaub, da ist Weihnachten nicht weit!
(Hermann Hesse)

Small is beautiful

Ernst F. Schumachers Buch “Small is beautiful  war gewissermaßen eine Initialzündung für meine Beschäftigung mit alternativen Denkmustern für eine menschenwürdigere Welt und die Inspiration zur Erstellung dieses Blogs. Heute widmete sich der Bayerische Rundfunk eine Stunde dem zentralen Themas dieses Buchs, also dem alternativen Wirtschaften, den sich daraus entwickelnden Fragestellungen und Konsequenzen. Weiterlesen